Termine

Termine kann ich ausschließlich telefonisch vereinbaren.

Solltet Ihr mich einmal nicht erreichen, weil ich gerade in einer Behandlung bin, sprecht mir bitte auf die Mailbox.

Ich werde verlässlich und schnellstmöglich zurückrufen!

Der Weg zu mir

Eurer erster Weg führt immer zu Eurem behandelnden Hausarzt oder Facharzt. Dieser wird Euch eine Überweisung für eine Physiotherapie (je nach Kasse 6 bis 10 Einheiten) ausstellen, die dann von Eurer Krankenkasse VOR der Behandlung bewilligt werden muss (innerhalb von 13 Wochen ist die erste Behandlungsserie meist bewilligungsfrei).

Gerne faxe ich die Überweisung zur Bewilligung für Euch an Eure Kasse.

Wahltherapeutin

Die Verrechnung der Therapie verläuft wie bei einem Wahlarzt. Das heißt, am Ende der Therapieserie ist die gesamte Honorarnote zuerst von Euch in bar oder mit Erlagschein an mich zu bezahlen und dann gemeinsam mit der bewilligten Überweisung an Eure Kasse zu schicken. Je nach Krankenkasse werden ca. 25 - 50 % der Rechnung rückerstattet.

Private Zusatzversicherungen übernehmen oft noch den Rest bzw. einen Teil davon - bitte informiert Euch direkt dort.

Preise

Meine Preise staffeln sich nach Behandlungszeit. Je nach Verordnung gelten folgende Preise pro Termin:

 

30 Minuten Behandlung: 36,50 €

45 Minuten Behandlung: 54,75 €

60 Minuten Behandlung: 73,- €

 

Weitere Infos s. auch in den AGB's

Hausbesuche

Aufgrund der terminlichen Auslastung kann ich derzeit leider keine Hausbesuche anbieten.

Behandlungen ohne ärztliche Überweisung

Nach rechtlicher Lage sind Behandlungen ohne ärztliche Überweisung in der physiotherapeutischen Praxis ausschließlich zur Prophylaxe/Vorbeugung möglich!

Solltet Ihr beschwerdefrei sein und vorbeugend etwas für Euch und Euren Körper tun wollen, könnt Ihr gerne für prophylaktische physiotherapeutische Behandlungen zu mir in die Praxis kommen. Ihr bekommt für diese Leistung von Eurer Krankenkasse keine Rückerstattung.

Gutscheine

Gerne stelle ich Gutscheine zu einem frei wählbaren Betrag für Freunde, Bekannte, Familie etc. aus. Dieser kann bei Inanspruchnahme einer Behandlung angerechnet werden.

Wartezeiten

Durch eine überwältigende Inanspruchnahme meiner physiotherapeutischen Arbeit ergeben sich regelmäßig einige Wochen Wartezeit auf einen Ersttermin.

Ich bin allerdings immer bemüht, Termine so früh wie möglich zu vergeben. Bei Terminausfällen zB melde ich mich zuverlässig und arbeite ständig meine Warteliste ab, somit können sich Wartezeiten oft doch um 1-2 Wochen verkürzen (teilweise auch mehr).

 

Was diesbezüglich noch wichtig zu wissen ist:

  • Sollten Euch geplante Operationen bevorstehen, bitte meldet Euch frühzeitg bei mir, damit wir für die Zeit NACH der OP bereits Termine ausmachen können (absagen bzw. verschieben ist kein Problem!)
  • Solltet Ihr akut eine physiotherapeutische Behandlung benötigen, könnt Ihr Euch trotzdem gerne bei mir melden. Es ist zB ohne weiteres möglich, die Therapie in einem anderen Institut zu beginnen, aber für einen Teil der Termine (mit EINEM Überweisungsschein) oder auch für Folgetermine anschließend in meine Praxis zu kommen.

Die Qualität meiner Arbeit hat für mich oberste Priorität. Ich möchte während Eurer Behandlung 100% für EUCH da sein, damit ich Euch anschließend zufrieden (und im Idealfall schmerzfrei) nach Hause entlassen kann. Ich hoffe daher auf Euer Verständnis, dass dies häufig nur auf Kosten von Wartezeiten möglich ist. Daher bitte ich, sowie es Euch möglich ist, um frühzeitige Terminanfragen.